Magnetische Heilenergie

 

 

Magnetismus oder magnetische Liebesenergie ist die Energie unserer neune Zeit. Sie ist männlich und weiblich zugleich und steht damit im Gegensatz zur dualen Energie auf unserem Planeten, die sich von Gegensätzen nährt. Überall im Universum wird Magnetismus gebraucht, denn diese Energie sorgt dafür, dass Leben im Universum stattfinden kann. Auf der Erde führt diese Energie seit 1987 dazu, dass Menschen sich verändern und vor allem sich daran erinnern können, wer sie sind, woher sie kommen und wohin sie gehen - die uralten Menschheits-fragen, von vielen Philosophen seit allen Zeiten gestellt und versucht zu beantworten. Kryon, der magnetische Meister, ist ein geistiges Wesen aus dem magnetischen Universum und hat mit unzähligen Helfern ein neues Magnetgitternetz um die Erde errichtet, das diesen neuen Aufgaben gerecht wird.  Denn dieses Gitternetz um unseren Planeten bereitet und hält immer die Strukturen, die für die Zeitepochen auf der Erde wichtig und nützlich waren und sind. So war bisher  für die große Zahl der Menschen nicht vorgesehen, einen Erwachungsprozess zu erleben. Es war Einzelnen vorbehalten, deren Namen uns geläufig sind wie Meister LaoTse beispielsweise und natürlich Jesus. 

 

1987 wurde die Neuzeit eingeleitet und magnetische Liebesenergie seitdem in ansteigender Stärke auf die Erde gebracht. Zu dieser Zeit wurde der sogenannte "Lichtkörper" - unser größter feinstofflicher Körper, der über viele Zeiten hinweg wie in einem Schlummer lag, aktiviert. Er ist unser Instrument, mit dem wir die Verbindung "nach oben" zu unseren Sternengeschwistern, den Engeln, den Aufgestiegenen Meister - der sogenannten Geistigen Welt schlechthin knüpfen können, in dem wir Kanäle bilden, um beispielsweise zu channeln oder Heilenergien zu übertragen. Und es ist unser "Instrument", um uns selbst als göttliche Menschen zu fühlen und zu erfahren. 

 

 

Was bewirkt eine Übertragung magnetischer Energie?

 

Sie kann heilen, ausgleichen, zur Ruhe bringen und vor allem erden - einfach weil sie die Dualität in uns heilt, in der wir immer noch so sehr zu Hause sind: Das Urteilen, das Sich-Klein-Fühlen - all die Illusionen, mit denen unser Verstand uns nährt, geboren aus dem Urteil der Eltern, der Lehrer, der Vorfahren, weitergegeben von Generation zu Generation. Magnetische Energie hilft uns, das Neue in uns und draußen willkommen zu heißen, den Pfad der Selbstliebe und Selbstachtung zu beschreiten und weiter zu gehen. Sie unterstützt uns bei Prozessen, sie hilft Ängste zu überwinden und das Ziel wieder zu finden, in uns zu finden, in unserem Herzen und unserer Seele - da, wo wir wirklich zu Hause sind. Und sie lässt uns auch unser eigenes Licht fühlen und unsere Fähigkeiten. Diese Energie schafft eine Verbindung zu allem, was uns umgibt, und bringt uns Freude am Hiersein auf Erden, Verbundenheit, Zugehörigkeit, Geborgenheit und Halt. Wir können wieder fühlen, dass wir ein Teil des Großen und Ganzen sind. Somit wirkt magnetische Energie heilend auf allen Ebenen.

 

 

Ursprüngliche magnetische Energie: NA'NAAM

 

Die ursprüngliche magnetische Energie heiß NA'NAAM. Sie kann jetzt wieder übertragen werden, seitdem die Erde in einer bestimmten Schwingung angekommen ist und mit ihr die Menschen. Früher wäre diese Energie einfach zu hoch gewesen.

 

Die NA'NAAM-Energie speichert sich zuerst in allen 12 Schichten der Seele ein und fließt dann zum physischen Körper. Damit deckt sie in ihrer Wirkung ein breites Feld in uns ab. Sie kann sehr gut bei körperlichen Symptomen angewendet werden.

 

Kosten über die Ferne: 35 €